Strausberg
Seelow

Moodle

Schulcloud

Interview des Monats (7/22) - Abt. 4


23.06.2022 "Ackern heißt, ein wenig Himmel mit der Erde vermählen."

Bild Interview des Monats (7/22) - Abt. 4

Seelow

Name: Dagny Bahr

Ausbildungsberuf: Landwirtin, 3. Lehrjahr

Ausbildungsbetrieb: Landwirtschaftsbetrieb Steffen Meissner, Müncheberg, OT Obersdorf, Landkreis MOL

Wie kam es dazu, dass Sie den Beruf „Landwirtin“ erlernen wollten?

Ich bin in der Stadt geboren. Mit der Familie habe ich seit der Kindheit aber jede freie Zeit auf dem Land verbracht. Tiere gehören zu meinem Leben dazu und landwirtschaftliche Maschinen sowie die Produktionsabläufe in Betrieben haben mich schon immer sehr interessiert. Da lag es also nahe, Landwirtin zu werden.

Es gibt Tätigkeiten, die man in der praktischen Ausbildung besonders gerne macht. Welche würden Sie da nennen?

Anfangs fand ich einfach alles spannend und herausfordernd. Von allen Bereichen, die ich in der Tier- und Pflanzenproduktion durchlaufen konnte, hat mir am Ende die Betreuung der Kälber in der Tierproduktion am meisten Freude gemacht, aber auch die Arbeit auf dem Feld.

Worin sehen Sie zukünftige Herausforderungen für die Landwirtschaft und den Beruf des Landwirts/der Landwirtin?

Es geht immer mehr um eine effizientere und gleichzeitig umweltfreundlichere Wirtschaftsweise in der Landwirtschaft. Der Nahrungsmittelbedarf steigt mit der immer weiterwachsenden Weltbevölkerung und die Ackerfläche pro Kopf schrumpft. Also müssen wir die Hektarerträge steigern und den Nutzflächenverlust stoppen. Klima-, Boden- und Wasserschutz müssen zur vorrangigen nachhaltigen Arbeitsweise in der Landwirtschaft werden. Das alles muss jedoch für die Landwirtschaft noch bezahlbar bleiben. Hier braucht es sicher die Unterstützung des Staates. Diese Themen spielen zwar in unserer theoretischen Ausbildung schon eine große Rolle, haben aber in der Praxis oft noch nicht einen ausreichenden Stellenwert. Unser Berufsbild wird sich ändern müssen und hoffentlich auch mal die Bedeutsamkeit in der Gesellschaft.

Haben Sie Vorstellungen, wie Ihre berufliche Entwicklung nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung weitergehen könnte?

Mein Plan ist es, ein Studium in der Fachrichtung Landwirtschaft zu machen, um mich dadurch weiter zu qualifizieren und mir somit mehrere berufliche Türen zu öffnen.


Danke für das Interview und viel Erfolg für die kommenden Prüfungen! (peu)




Zurück zur Übersicht
^