Strausberg
Seelow

Moodle

Schulcloud

Interview des Monats (11/22) - Abt. 4


01.11.2022 „Wer sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat, hat bestes Rüstzeug für das Leben.“ (Richard von Weizsäcker)

Bild Interview des Monats (11/22) - Abt. 4

Seelow (peu)

Name: Tim Opitz
Ausbildungsberuf: Maurer, 3. Ausbildungsjahr
Ausbildungsbetrieb: Modäne Sanierungs-Bau GmbH
Betriebsdaten: Strausberg, Landkreis MOL, gegründet 1991, 12 Mitarbeiter
Leistungsspektrum:

  • Altbausanierung
  • Neu- und Umbau von Gebäuden
  • Mauer-, Beton- und Putzarbeiten
  • Innenausbau
  • Fassadenvollwärmeschutz

Wie kam es dazu, dass Sie den Beruf „Maurer“ erlernen wollten?
Mein Vater ist auch gelernter Maurer und ich habe schon vor der Ausbildung ab und zu mal mitgeholfen. So konnte ich den Beruf kennenlernen und habe mich dann für diese Ausbildung entschieden.

Es gibt Tätigkeiten, die man in der praktischen Ausbildung besonders gerne macht. Welche würden Sie da nennen?
Mauern mit Steinen im Dünnformat (24 x 11,5 x 5,2 cm) Normalformat (24 x 11,5 x 7,1 cm) und dem zweifachen Dünnformat (24 x 11,5 x 11,3 cm).

Worin sehen Sie zukünftige Herausforderungen für die Bauwirtschaft und den Beruf des Maurers?
Im Fachkräftemangel und dem hohen Renteneintrittsalter.

Haben Sie Vorstellungen, wie Ihre berufliche Entwicklung nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung weiter gehen könnte?
Nach der Ausbildung möchte ich eine Weiterbildung zum Meister machen. Später werde ich vielleicht mit meinem Bruder in die Selbstständigkeit gehen.


Danke für das Interview!




Zurück zur Übersicht
^